Gemeindeversammlung

Die Suhrer Gemeindeversammlungen finden in der Regel wie folgt statt:

Einwohnergemeindeversammlung:
Zweitletzter Donnerstag im Juni und letzter Donnerstag im November

Ortsbürgergemeindeversammlung:
Drittletzter Donnerstag im Juni und zweitletzter Donnerstag im November

 

Einwohnergemeinde
Die Einwohnergemeindeversammlung fasst Beschluss über Rechnung, Voranschlag, Steuerfuss, Verpflichtungskredite und weitere Sachgeschäfte der Gemeinde, die in § 20 des Gemeindegesetzes oder in der Gemeindeordnung geregelt sind.

Stimmberechtigt an der Einwohnergemeindeversammlung sind alle in Suhr wohnhaften Schweizer Bürger und Bürgerinnen, welche das 18. Altersjahr vollendet haben und und nicht wegen dauernder Urteilsunfähigkeit unter umfassender Beistandschaft stehen oder durch eine vorsorgebeauftragte Person vertreten werden.

Die Einwohnergemeindeversammlung ist öffentlich. Ausländische Staatsangehörige sowie Gäste aus anderen Gemeinden oder dem Ausland sind willkommen der Gemeindeversam-mlung beizuwohnen. Für Gäste stehen Plätze abgetrennt zu den Stimmberechtigten unter dem Regieraum zur Verfügung.

Ortsbürgergemeinde
Die Stimmberechtigten Ortsbürger fassen Beschluss über den Voranschlag der Ortsbürgerrechnung, die Rechnung und weitere Sachgeschäfte, welche in den §§ 7 und 8 des Gesetzes über die Ortsbürgergemeinden abschliessend geregelt sind.

Stimmberechtigt an der Ortsbürgergemeindeversammlung sind alle Suhrer Einwohner und Einwohnerinnen, welche das 18. Altersjahr vollendet haben, nicht wegen dauernder Urteilsunfähigkeit unter umfassender Beistandschaft stehen oder durch eine vorsorgebeauftragte Person vertreten werden und die das Suhrer Ortsbürgerrecht besitzen.