Willkommen auf der Website der Gemeinde Suhr



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck Version PDF

Mitteilungen

«carvelo2go» - ein neues, sinnvolles Angebot in Suhr

www.carvelo2go.ch


Den Grosseinkauf ohne schweres Taschenschleppen und dabei erst noch umweltfreundlich nach Hause transportieren? Oder das Abholen des sperrigen Weihnachtsbaums mit einer kleinen Trainingseinheit kombinieren? Mit eCargo-Bikes, modernen Transportfahrrädern mit einem elektrischen Antrieb, macht der Transport von Lasten besonderen Spass.

 

Perfektes Mobilitätsangebot

Für den Gemeinderat der Gemeinde Suhr ergänzt «carvelo2go» das Mobilitätsangebot in Suhr perfekt. Mobilität, die Bewegung bringt und Spass macht. Es ist dem Gemeinderat ein Anliegen, diese neue Form der Mobilität den Einwohnerinnen und Einwohnern von Suhr anbieten zu können. Die Gemeinde Suhr fördert die Mobilität mit einem Sponsoring von zwei Carvelos. Ab April 2019 wird das Carvelo in Suhr an zwei Standorten angeboten. Dank «carvelo2go» können dann die Suhrerinnen und Suhrer schwere Lasten bequem nach Hause, direkt vor die Haustüre, transportieren. Auch das lokale Gewerbe kann von dem Angebot profitieren.
 

Entlastet die Umwelt

In vielen Schweizer Städten und Gemeinden gehören die eCargo-Bikes von «carvelo2go» bereits zum Stadtbild: Familien bringen damit ihre Kinder zur Krippe, Berufstätige ihre Pakete zur Post und wiederum andere transportieren damit ihre wöchentlichen Grosseinkäufe. Das Carvelo entlastet die Umwelt, ist platzsparend, fördert die Bewegung und macht Spass. Waren mit einem Gewicht bis zu 100 kg oder auch zwei Kinder finden darin bequem Platz. Die Velos werden bei sogenannten «Hosts» im Quartier oder im Zentrum zum Abholen bereitstehen.

Aktuell stehen bereits in über 50 Schweizer Städten und Gemeinden mehr als 250 Carvelos zur Benutzung zur Verfügung. Unter anderem auch in den Aargauer Gemeinden Aarau und Baden.

Sind Erwachsene oder Kinder erstmal vom Lastenvelovirus infiziert, wollen sie immer seltener zurück auf den Vorder- oder Rücksitz eines Automobils. Elektrisch Lastenvelofahren macht einen Riesenspass, bietet viel Flexibilität und hält fit.
 

Über «carvelo2go»

«carvelo2go» entstand im Rahmen von carvelo, der Schweizer Lastenrad-Initiative der Mobilitätsakademie und des Förderfonds Engagement Migros. «carvelo» hat das Ziel, den Einsatz von Lastenrädern über klassische als auch kollaborative Nutzungsformen in der Schweiz zu verankern. Im Rahmen von Pilotprojekten und in Zusammenarbeit mit verschiedenen privaten und öffentlichen Akteuren werden dabei auch konkrete Anwendungsfelder des Cargo-Bikes getestet.

Nach dem Prinzip «Nutzen statt besitzen» können die elektrischen Cargo-Bikes über die Sharing-Plattform www.carvelo2go.ch zum günstigen Stundentarif bei lokalen Hosts im Quartier ausgeliehen werden. Das Sharing-Angebot der Mobilitätsakademie AG des TCS und des Förderfonds Engagement Migros wird mit Unterstützung von EnergieSchweiz sukzessive auf weitere Städte ausgedehnt.

 

Über die Mobilitätsakademie AG des TCS

Die Mobilitätsakademie AG – eine Tochtergesellschaft des TCS mit Sitz in Bern – wurde im Jahr 2008 vom Touring Club Schweiz gegründet. Als Think- und Do-Tank beschäftigt sie sich seither mit zukunftsweisenden, nachhaltigen Mobilitätsformen und schafft über Verbandsgrenzen hinweg einen vorurteilsfreien Raum für kreatives Verkehrsdenken und -handeln.
 

Der Gemeinderat lädt die Suhrer Bevölkerung und alle Interessierten herzlich zur Lancierung des Carvelo2go am 24. April 2019 ein. Sie findet um 13.00 Uhr auf dem Platz vor dem Gemeindehaus statt.


Carvelo2go
Carvelo2go

Dokument Einladung_Lancierung_Carvelo2go.pdf (pdf, 230.8 kB)


Datum der Neuigkeit 11. Apr. 2019